Seit 12. Mai trainieren die Fürther Schützen wieder in den Kugeldisziplinen!

12.Mai 2020 TRAININGSBEGINN DER HASSIASCHÜTZEN FÜRTH

Nach acht Wochen Corona-Zwangspause vom Schießsport konnten die Hassia-Schützen stark eingeschränkt und unter Beachtung aller Hygiene- und Abstandsregeln wieder mit dem Training beginnen. Das erste Bild (oben) zeigt die Schützen mit Einhaltung der Abstandsregeln im 10m Stand. Es ist eine schwere Zeit für die Schützenvereine ohne die Einnahmen von der Gastronomie, denn nur von den Mitgliedsbeiträgen können die Schützenvereine auf Dauer nicht überleben, zumal die laufenden Kosten wie z.B. Strom und  Wasser weiterlaufen, wir brauchen die Gastronomie um die Coronakrise zu überstehen. Ich denke mal es ist nur noch eine Frage der Zeit bis wir Schützen uns in kameradschaftlicher Runde, natürlich unter Einbehaltung der Hygieneregeln und der Abstandsregeln in der Wirtschaft oder auch im Biergarten beisammen sein können.

Das untere Bild zeigt die Sportpistolenschützen im 25m Stand, ebenfalls unter Einbehaltung der vorgeschriebenen Abstandsregeln, wie man an Hand der rotweißen Bänder erkennen kann. Die Rundenwettkämpfe werden wohl in diesem Jahr nichtmehr stattfinden können, aber zumindest kann das Training wieder aufgenommen werden und die Kameradschaft kann wieder gepflegt werden. Wenn die Schützengaststätte demnächst wieder geöffnet wird, appelliere nochmals an alle Schützen, die gültigen Regeln der Hygiene und der Abstände zum Nächsten unbedingt zu beachten. Wir Schützen mit diesen Regeln nicht nur uns selbst, sondern auch die Mitschützen und deren Familien.

Mit herzlichen Grüßen und bleibt gesund. Das wünscht Euch Freddy.

Schreibe einen Kommentar