Fürther Schützenverein "Hassia" 1928 e.V.

20.10.2019 HASSIANACHRICHTEN!

Ausgabe 20.10.2019

Für Euch liebe Mitglieder habe ich wieder einige Infos von den Wettkämpfen der Saison 2019.

Die erste Luftgewehrmannschaft startete ersatzgeschwächt in der Hessenliga leider mit zwei 1:4 Niederlagen in Mengshausen, gegen Steinbach verloren die Fürther mit 1906 zu 1928 Ringen und gegen Mengshausen fiel die Niederlage mit 1897 zu 1950 Ringen noch deutlicher aus. Gegen Steinbach schossen folgende Schützen, Yvonne Breisch mit Punktverlust und 385 Ringen, Max Klumb gab den  Punkt ab mit 387 Ringen, Anna Beck ebenfalls mit Punktverlust und 380 Ringen, Tanja Maquardt als Ersatz gab den Punkt ab mit 375 Ringen und Dieter Beck ebenfalls als Ersatz in die Mannschaft gekommen machte mit 379 Ringen den einzigen Punkt für die Fürther.

Gegen Mengshausen kam Yvonne Breisch mit 385 Ringen zum einzigen Punktgewinn für die Fürther, die folgenden Schützen verloren ihre Punkte, Max Klumb 386 Ringe, Anna Beck 378 Ringe, Tanja Marquardt (Ersatz) 376 Ringe, Dieter Beck (Ersatz) 372 Ringe. Am kommenden Sonntag in Fürth werden hoffentlich Paulina Dippel und Thorben Reinig wieder aktiv den Wettkampf gegen Meckbach und Stärklos mitgestalten.

Die zweite Fürther Luftgewehrmannschaft startete in der Bezirksliga gegen Beerfurth mit einem 3:2 Sieg in die Saison 2019. Dieter Beck 377 Ringe und Thorben Reinig 386 Ringe mussten die Punkte an die Beerfurther Schützen abgeben, Reiner Bär 376 Ringe und Tanja Marquardt 381 Ringe gewannen ihre Punkte, das Mannschaftsergebnis ging mit 1520 zu 1505 zu Gunsten der der Fürther aus.

In der Bezirksklasse B konnte die Fürther 3. Luftgewehrmannschaft auch den vierten Wettkampf gegen Hüttenfeld nicht mit einem Sieg beenden, der Wettkampf endete mit 1445 zu 1407 Ringe deutlich zu Gunsten der Hüttenfelder Schützen aus. Die Fürther Schützen mit folgenden Ergebnissen, Dirk Weber 340 Ringe, Hans Hildenbeutel 350 Ringe, Andreas Bär 362 Ringe und Stefan Hiemer 355 Ringe.

Die Senioren-Luftgewehrauflageschützen mussten den vierten Wettkampf in der Bezirksklasse B gegen Viernheim austragen und verloren diesen Wettkampf mit 923,5 zu 926,1 Ringen nur knapp. Die Einzelergebnisse von Fürth, Hans Hildenbeutel mit 303,6 Ringen, Peter Melzer mit 605,6 Ringen, Alfred Benna mit dem besten Tagesergebnis von 314,3 Ringen, Ersatzschütze Rolf Altdorf 290,7 Ringe und Helmi Plößer mit 296,8 Ringen. Punktestand 4:4 Punkte.

In der Bezirksliga blieb die 2. Luftpistolenmannschaft auch im zweiten Wettkampf gegen Gr.-Rohrheim erfolglos, mit 0:5 und 1367 zu 1429 Ringen gingen die Punkte doch recht klar an den Gegner von Gr.-Rohrheim. Die Einzelergebnisse der Fürther Schützen, Heinz Jäger 333 Ringe, Andreas Schmidt 356 Ringe, Werner Hilgert 329 Ringe und Stafan Furitsch 349 Ringe.

Die dritte Luftpistolenmannschaft von Fürth musste in der Bezirksklasse 3B gegen Gr.-Rohrheim mit 9550 zu 973 Ringen eine vermeidbare Niederlage kassieren. Die Fürther Einzelergebnisse, Peter Seliger 306 Ringe, Willi Allert 316 Ringe, Alfred Benna333 Ringe, Ronald Morbitzer als Ersatz mit 286 Ringen und Roland Seliger ebenfalls Ersatz mit 225 Ringen, Punktestand 2:6 Punkte.

Die Fürther Großkaliber-Sportpistolenschützen gingen in der Bezirksklasse B gegen Lorsch mit einem Sieg in die neue Saison 2019, mit einem schwachen 1078 zu 1060 Ringen für Fürth konnten sich die Fürther trotzdem über die 2 Punkte zu Saisonauftakt freuen. Die Fürther Schützen mit folgenden Ergebnissen, Matthias Seltenreich mit 365 Ringen, Eugen Schäfer mit 358 Ringen, Linda Seltenreich mit 355 Ringe und die Ersatzschützen, Robert Mayer 346 Ringe, Claus Müller 283 Ringe und Jürgen Bertram mit 279 Ringen.

Mit herzlichen Grüßen

Euer Freddy

Schreibe einen Kommentar