Fürther Schützenverein "Hassia" 1928 e.V.

15.6.2019 Hassianachrichten

„Fürther SV Hassia“

Ausgabe 15.6.2019

Hallo liebe Mitglieder, ich musste leider aus Gesundheitsgründen eine Pause mit der Berichterstattung einlegen, aber jetzt ist wieder alles gut.

In der Oberliga-Süd waren die Vorderlader-Gewehrschützen zu Gast beim SV Wersau, diesen fünften Wettkampf mussten die Fürther ersatzgeschwächt bestreiten und somit hatten die Fürther nicht den Hauch einer Chance, der Wettkampf endete mit 393 zu 363 Ringen für Wersau. Die Mannschaftsschützen von Fürth mit den Schützen, Hans Hildenbeutel mit 132 Ringen, Jürgen Wolf mit 134 Ringen und Wolfgang Knies als Ersatzschütze in die Mannschaft gerutscht kam auf 102 Ringe. Mit dieser erneuten Niederlage besitzt Fürth nun 4:6 Punkte und liegt auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Den Fürther Vorderlader-Kurzwaffenschützen erging es in der Oberliga-Süd nicht besser, denn sie mussten ebenfalls mit Ersatz auf eigenem Stand gegen Seligenstadt antreten, das Mannschaftsergebnis von Fürth lautete am Ende des Wettkampfes nur 336 Ringe und das Ergebnis des Gegners lautete 399 Ringe und somit gingen die Punkte an den Gegner von Seligenstadt. Die Fürther Mannschaftsschützen mit folgenden Ergebnissen, Horst Steinbacher mit 132 Ringen, Ingo Wieneke kam auf 125 Ringe und Thomas Salomon als Ersatz in die Mannschaft gekommen brachte nur 79 Ringe zur Auswertung, somit liegen die Fürther zur Halbzeit auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Die Fürther KK-Sportpistolenschützen mussten in der Bezirksklasse B den vorletzten Wettkampf der Saison bei den Schützen vom SG Kirschhausen ausschießen und der Wettkampf ging doch recht deutlich zu Gunsten der Fürther aus, mit 1064 zu 1019 Ringen endete dieser vorletzte Wettkampf für die Mannschaft von Fürth. Die Fürther Schützen brachten folgende Ergebnisse zur Auswertung, Jürgen Kilian brillierte mit super 285 Ringen, Jens Bunk brachte es klasse 270 Ringe, Alexander Vetter kam auf sehr gute 260 Ringe und Matthias Seltenreich schwächelte etwas mit seinen 249 Ringen. Der jetzige Punktestand beträgt 12:2 Punkte und somit liegt Fürth an der Tabellenspitze, gefolgt von Bürstadt mit 10:4 Punkten. Der nächste und letzte Gegner heißt Lampertheim Tabellenletzter und das sollte normalerweise ein Sieg werden und somit den Meistertitel bedeuten.

In der Oberliga-Süd empfingen die Fürther KK-Gewehrschützen den SVF Eberstadt zum vorletzten Wettkampf der Saison 2019, die Fürther gewannen diesen Wettkampf souverän mit 2212 zu 2171 Ringen und 4:1 Punkten, die Fürther Mannschaftsschützen mit den Ergebnissen, Yvonne Breisch schwächelte mit 540 Ringen und musste als einzige den Punkt an den Gegner abgeben, Anna Beck brachte 548 Ringe zur Auswertung, Franziska Heinze brachte es  auf klasse 553 Ringe und Max Klumb kam auf super, super 571 Ringe. Die Fürther haben nun 10:2 Punkte auf dem Konto und liegen auf einem sehr guten 3. Tabelleplatz.

In Zwingenberg musste die 2. KK-Gewehrmannschaft von Fürth, in der Bezirksliga den ersten Rückrundenwettkampf austragen und die Fürther mussten den Wettkampf als verloren abbuchen. Der Wettkampf endete mit 1068 zu 1037 und 3:2 Punkten für den Gastgeber Zwingenberg. Die Fürther Mannschaftsschützen mit folgenden Ergebnissen, Dieter Beck mit Punktverlust und schwachen 239 Ringen, Reiner Bär musste mit 265 Ringen ebenfalls den Punkt abgeben,  Jürgen Wolf machte den Punkt mit guten 261 Ringen und Stefan Hiemer bekam ebenfalls den Punkt mit super 270 Ringen. Trotz der Niederlage bleibt Fürth mit 10:2 Punkten Punktgleich mit Zwingenberg Tabellenerster.

Mit herzlichen Grüßen

Euer Freddy

Schreibe einen Kommentar