Fürther Schützenverein "Hassia" 1928 e.V.

Hassianachrichten vom 12.3.2019

Ausgabe 12.3.2019

Fürther Luge.- und Lupischützen  steigen auf in die Hessenliga.

Auf den Schießständen der Homburger Schützengesellschaft trafen sich 5 Luftgewehrmannschaften und 5 Luftpistolenmannschaften zu den Aufstiegsentscheidungen um die Hessenligaaufsteiger zu ermitteln. der SV Sulzbach-Taunus 1558 Ringen schaffte den Klassenerhalt und bleibt somit in der Hessenliga, der SG Mengshausen II mit 1549 Ringen und auch der SV Hassia Fürth mit 1547 Ringen schafften den Aufstieg bei den Luftgewehrmannschaften. Die Fürther schafften erstmals den Aufstieg in die Hesseliga,  und hier die Mannschaftsschützen mit ihren Ergebnissen, Thorben Reinig 382 Ringe, Yvonne Breisch 388 Ringe, Max Klumb 389 Ringe und Anna Beck 388 Ringe, was in der Summe 1547 Ringe ergab. In der Hessenliga müssen die Fürther mit 5 Mannschaftsschützen in den Wettkampf gehen. Der SC Kleinlinden 1541 und SV Lanzenhain 1539 gehen zurück in die Oberliga.

Das Foto zeigt die erfolgreiche Fürther Luftgewehrmannschaft, von links nach rechts, Max Klumb, Yvonne Breisch, Anna Beck, Thorben Reinig.

Bei den Luftpistolenmannschaften trafen sich ebenfalls 5 Mannschaften um den Hessenligaaufsteiger zu ermitteln und auch die Fürther Luftpistolenmannschaft schaffte ebenfalls zum ersten Mal den Aufstieg zur Hessenliga mit 1451 Ringen, hinter SV Niederflorstadt die 1459 Ringe zur Auswertung brachten. Die Mannschaftsschützen von Fürth, Jens Bunk 366 Ringe, Jürgen Kilian 364 Ringe, Bernd Müller 370 Ringe und Eugen Schäfer 351 Ringe. Der SV Aarfalke Wehen 1449 Ringe und SGi Wolfhagen 1441 Ringe verpassten den Aufstieg. Der 5. SVgg Steinbach-Garbenteich 427 Ringe muss in die Oberliga absteigen.

Das Foto zeigt den erfolgreichen Aufsteiger zur Hessenliga von links nach rechts, Eugen Schäfer, Jürgen Kilian, Jens Bunk, Alexander Vetter, leider fehlt auf diesem Foto Bernd Müller.

In der Oberliga Süd begann ebenfalls für die 1. Sportgewehrmannschaft die Wettkampfsaison 2019 in Rai-Breitenbach und auch für diese Mannschaft war dieser erste Wettkampf erfolgreich, mit 2222 zu 2210 Ringen und 3:2 Punkten ging auch dieser Sieg verdient an die Fürther. Die Fürther Schützen Yvonne Breisch 548 Ringe und Franziska Heinze 550 Ringe, mussten leider ihren Punkt an den gegnerischen Schützen abgeben, zum Punktgewinn kamen Anna Beck mit klasse 565 Ringen und Max Klumb auch mit klasse 559  Ringen, was einen Punktestand von 2:2 also ein Unentschieden bedeutete, aber das Mannschaftsergebnis von 2222 : 2210 Ringen gab den Ausschlag zu Gunsten für Fürth und den 3:2 Erfolg.

Inzwischen hat für einige Mannschaften die neue Wettkampfsaison 2019 begonnen. In der Bezirksklasse B hatte die Fürther Sportpistolenmannschaft den ersten RWK bei den Schützen des SV Gr.-Rohrheim durchzuführen und brachten ein klasse Ergebnis zur Auswertung, mit 1071 zu 1043 Ringen ging der Sieg verdient an die Fürther Mannschaft und verdienten sich die ersten zwei Pluspunkte. Die Fürther Schützen brachten folgende Ergebnisse zur Auswertung, Jens Bunk mit phantastischen 275 Ringen, ebenso brachte Jürgen Kilian 272 phantastische Ringe zur Auswertung, David Preißer mit super 265 Ringen und Heinz Jäger mit klasse 259 Ringen. Ein klasse Wettkampfbeginn der Mannschaft von Fürth.

Schreibe einen Kommentar